Malte Josh Wagenbach : Wegbereiter

Wovor haben wir solche Angst?

Angst beginnt mit diesem unangenehmen Gefühl im Bauch, dieser Stimme im Hinterkopf die dir sagt du bist nicht gut genug, du wirst es nicht schaffen und du wirst Scheitern.

Höre am besten direkt auf. Wovor haben wir solche Angst?

Wer bist du eigentlich zu glauben du könntest etwas erreichen?

Wir stellen uns häufig diese Worte im Kopf vor, wie als ob Sie uns von einer anderen Person zugerufen werden. Einer Person die uns früher vielleicht gemobbt hat oder einer Person die uns immer noch negativ beeinflusst. Diese Stimmen sind nicht irrelevant – die Konsequenzen haben wir häufig zu tragen. Die Entscheidungen die wir durch Sie treffen und die Dinge die wir in unserem Leben eines Tages bereuen. Die größten Schwierigkeiten in unserem Leben werden nicht durch andere verursacht, häufig sind es die inneren Blockaden die uns zurückhalten.

Wenn wir uns wirklich mit unseren inneren Unsicherheiten vertraut machen, stellen wir fest das diese immer  auf drei Ängsten beruhen. Die Angst zu scheitern, die Angst vor dem Erfolg und die Angst vor Veränderungen. Die größte Angst ist die vor Veränderungen. Immer wenn wir uns etwas großem neuen widmen haben wir Angst. Wir haben Angst davor es verändert sich etwas und unser Leben wird anders. Häufig bleiben wir aus diesen Gründen immer in der gleichen Schleife. Auch wenn wir nicht glücklich sind. Um diesen Kreis zu brechen müssen wir uns der Angst vor dem Unbekannten stellen. Und akzeptieren was passieren wird. Um das zu erreichen gibt es zwei Wege:

 

 

Manchmal haben wir nicht die Gelegenheit uns zwischen den Wegen zu entscheiden.



Erhalte exklusive Artikel: rss | Newsletter | twitter | Youtube

We are using cookies on our website

Please confirm, if you accept our tracking cookies. You can also decline the tracking, so you can continue to visit our website without any data sent to third party services.